Hologramm: Zukunft oder Gegenwart?

Sind Hologramme immer noch Zukunft oder sind sie längst in der  Gegenwart angekommen? Hologramme sind noch nicht auf dem Markt verfügbar, aber Prominente wie z.B. der  Präsident Recep Tayyip Erdoğan  oder der Politiker Jean-Luc Mélenchon haben die Hologramme für politische Auftritte in anderen Städten – in den sie nicht anwesend sein konnten – benutzt.

Der Traum von der täuschend echten Abbildung, Spektrum.de

Habt ihr schon mal ein Hologramm gesehen oder hättet ihr gerne eine Hologrammuhr wie in Star Wars?

Oder wie würdet ihr es finden, wenn ihr einen Hologramm-Freund oder eine persönliche Haushilfe hättet, die euch vielleicht weckt?

Wie wäre es, ein Handy zu besitzen, das euch Bilder oder Videos hologrammartig zeigt?

Hättet ihr Interessse an etwas, das auf dem folgenden Bild aufgezeigt wird?

CC 0,Bild: pixabay.com

2 Gedanken zu „Hologramm: Zukunft oder Gegenwart?“

  1. Ich finde das Thema spannend, gerade auch für die Schule.
    Könnte der Unterricht der Zukunft vielleicht so aussehen:
    Die Lehrerin sendet ihre Unterrichtseinheit vom Strand von Hawaii aus per Hologrammbotschaft an ihre Schüler*innen, die dem Unterricht dann ganz gechillt auf der heimischen Couch folgen können?
    Eine paradiesische Vision…
    Herzliche Grüße,
    eure futuristische Lehrerin

  2. Mir gefällt die Vorstellung, dass Hologramme in unser alltägliches Leben integriert werden, denn der technische Fortschritt bedeutet fast immer weniger Arbeit für uns Menschen. Vielleicht können die Lehrer*innen bald per Hologrammbotschaft unterrichten und die Schüler*innen durch ein Hologramm am Unterricht teilnehmen 🙂

    In freudiger Hoffnung,
    eine enthusiastische Schülerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.